„Mit Andreas in die 60er“

war das Motto der 2-Tages-Wanderung des SGV Voßwinkel. Dass Wanderführer Andreas in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiern kann, ist hier nur an zweiter Stelle zu nennen. Vorrangig nimmt der Titel Bezug auf die 60 Kilometer, die die gut gelaunte, 9-köpfige Wandergruppe im Alter zwischen 22 und 72 am Wochenende 27. / 28.6.2020 unter die Wanderschuhe genommen hat.

Auf der Etappe des ersten Tages ging es von Voßwinkel über Holzen, Gut Stiepel, Enkhausen, Langscheid nach Stockum -  hier war nach 32 Kilometern das Tagesziel erreicht. Nach gutem Essen, Getränken und einer erholsame Nachtruhe ging es am zweiten Tag weitere 28 Kilometer über Seidfeld, Sundern, Hachen, dem Müssenberg, Herdringen, Neheim, Bergheim und Bachum wieder zurück nach Voßwinkel. Hier ließ die Wandergruppe bei der traditionellen Schlusseinkehr die schönen Erlebnisse des Wochenendes Revue passieren.

Den vier WanderführerInnen Bettina und Rainer Schmidt sowei Annette und Andreas Schreiber wurde nicht nur eine wunderbare Wanderführung attestiert, sondern auch ein hervorragender Draht zu Petrus: von dem für das ganze Wochenende vorhergesagten Regen war weit und breit nichts zu spüren! Die Gruppe einstimmig: Gut gemacht! Wir freuen uns schon auf die nächste „runde“ Wanderung!

60er Bild1

60er Bild2

 

Grünkohlwanderung

Rekordbeteiligung gab es dieses Jahr bei der traditionellen Grünkohlwanderung des SGV Vosswinkel: 38 Teilnehmer machten sich am Samstag, den 15.2.2020 auf die rund 8 km lange Wanderung von Vosswinkel nach Dreihausen. Start war am SGV Kasten in Vosswinkel. Wanderführer Ingeborg und Michael Korditzke hatten Sonnenschein bestellt und so ging es bei bestem wanderwetter über Bergheim nach Dreihausen zur Almhütte. Der Wald wurde noch gemieden, da der Sturm Friederike einige Bäume nach dem trockenen Sommer umgepustet hatte und Restgefährdungen nicht ausgeschlossen werden konnten. Eine kurze Rast gab es beim Mundwerk, von dem aus es zügig weiter zur Almhütte ging. Wartete hier das leckere Büfett mit Leckereien aus der westfälischen Palme auf die hungrigen Wanderer. Der Grünkohl schmeckte wieder Allen. Gespannt sind die Wanderführer auf die Teilnehmerzahl 2021....

Gruenkohl

 

Junge Familie Fackelwanderung

Traditionell lud der SGV Junge Familie Voßwinkel Anfang des Jahres zur Fackelwanderung ein. Fast 50 Eltern, Kinder und Jugendliche folgten der Einladung und machten sich zu einer ca. 7,5 Kilomter lange Wanderung auf. Der vormitttägliche Dauerregen machte pünktlich um 15:00 Uhr eine Pause und beim Treffen um 16:00 Uhr schien sogar die Sonne! Der Wanderweg führte in einer kleinen Schleife um Voßwinkel herum, am neuen Friedhof vorbei und weiter dem Rad- und Gehweg folgend durch das Ohl in Richtung Bachum. Einen kurzen Stopp gab es auf dem Spielplatz in Bachum an der Schützenhalle. Wieder aus dem Ort heraus, war es nun dunkel genug, um die Fackeln an die Kinder und Jugendlichen zu verteilen und anzuzünden. So ging es den Berg hinunter und zurück nach Voßwinkel zur Einkehr. Dort wurden die Kinder und Jugendlichen, die 2019 fleißig mitgewandert waren, mit einer kleinen Aufmerksamkeit geehrt. Fazit: eine gelungene-Veranstaltung mit erfreulich hoher Teilnehmerzahl.

Fackelwanderung1
Fackelwanderung2
Fackelwanderung3

 

Junge Familie beim Bouldern

Im  Januar 2020 machten sich 20 mutige SGVer der Jungen Familie Voßwinkel auf den Weg zur Boulderhalle Glücksgriff in Dortmund-Aplerbeck. Nach einer kurzen Einführung durften alle losklettern. Die gebuchte Trainerin stand allen hilfsbereit mit Klettertipps zur Seite. In einer kleinen Pause wurde unter der Anleitung der Trainerin gespielt - zur Regeneration und um Kraft für die zweite Hälfte der Kletterpartie zu sammeln. Auch einige Eltern übten sich an den Wänden und feierten erstaunt ihre Erfolgserlebnisse...
Am nächsten Tag wurden nicht nur die mutigen Eltern mit einem ordentlichen Muskelkater belohnt. Alles in allem, ein sehr gelungener Ausflug in die Boulderhalle. Wer sich der Jungen Familie für andere Veranstaltungen anschliessen will, ist herzlich Willkommen. Infos bei Carola Giese 02932/8984111.

Bouldern1

Bouldern2           Bouldern3
 

 

Bericht Jahreshauptversammlung des SGV-Vosswinkel

Der Vorsitzende Andreas Schreiber begrüßte die Teilnehmer im Saal der Gaststätte "Zur Alten Post" und eröffnete die Sitzung mit einem kurzen Rückblick auf die Höhepunkte des  Wanderjahres 2019.
Ein dickes Lob und Dankeschön  gab es für alle Organisatorinnen und Organisatoren im Verein und den gesamten Vorstand - sie sind die ehrenamtlichen Säulen des Vereinslebens und gestalten das Miteinander aktiv.
Besonders wurde der Preis für das Engagement der Jungen Familie unter Führung der Fachwartin Carola Giese hervorgehoben: die stattliche Summe von 1.875 Euro wird in zwei Raten für 2019 und 2020 für Aktionen ausgezahlt. Für die Junge Familie und deren Organisatoren Ralf Beringhoff, Martin Neuhaus sowie Jan und Helmut Rehbein hat sich das Engagement nun auch finanziell gelohnt. Das Preisgeld wird sinnvoll angelegt werden …bei durchschnittlich 21 Teilnehmern und vielen Ideen wird das sicher nicht schwer fallen.

Als Kulturwart berichtete Alex Paust, dass im Jahr 2019 zwei Veranstaltungen durchgeführt wurden: Dombauhütte in Soest und  Haus Opherdicke in Holzwickede.
Naturschutzwart Helmut Rehbein berichtete über die Teilnahme an der Naturschutzwarttagung in Möhnesee-Völlinghausen  mit brisanter Thematik: Borkenkäfer und die Folgen für den Wald und Menschen.
Stellvertretend für die Pressewartin  Monika Kossmann wies der Vorsitzende darauf hin, dass die Öffentlichkeitsarbeit von den Berichten der OrganisatorInnen lebt und diese ihre Berichte zeitnah übermitteln sollen.

Webmaster Jörg Lenze berichtet, dass es in 2019 durch einen technischen Fehler nicht möglich war, die Website zu administrieren. Nichtsdestotrotz wurde die Seite 8.472 mal aufgerufen. Gut, dass die Seite nun wieder einwandfrei zur Verfügung steht.
Die Wegewarte Uli Kleinehr und Helmut Schreiber berichteten, dass die Wegeschilder in Zukunft in Klarschrift ausgefertigt werden.
"Tropfenwart" Meinolf Kauke berichtete, dass im Jahr 2019 27 Tropfen und 13 Tröpfchen verkauft wurden. Davon 5 Tropfen und 15 Tröpfchen an den TUS Vosswinkel. Das Warenlager ist immer noch gut  gefüllt.

Michael Rademacher berichtete, dass 12 Veranstaltungen vom Team Doppelkopf in 2019 stattgefunden haben.

Anschließend stellte die letztmalig agierende Kassiererin Ingeborg Korditzke den Kassenbericht des Jahres 2019 vor: es konnte ein Überschuss von 260,77 € erwirtschaftet werden. Die Kassenprüfer Anne Rosenthal und Jochen Krautstein testierten Ingeborg Korditzke eine exzellent geführte Vereinskasse. Die Prüfung fand am 08.01.2020 statt. Die beiden Kassenprüfer empfahlen, den Kassierer und den gesamten Vorstand zu entlasten. Anschließend wurde der Vorstand einstimmig von den anwesenden Mitgliedern entlastet.

Die folgenden Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:
Neuer Kassierer ist Sascha Filthaut, seiner Vorgängerin Ingeborg Korditzke wurde für die langjährige und hervorragende Arbeit gedankt. Sie steht dem SGV Voßwinkel  weiterhin als Beisitzerin  zur Verfügung.

Wanderwart Michael Korditzke stellt sich ebenfalls nicht mehr zur Wahl. Auch ihm  wurde für die langjährige Vorstandsarbeit mit einem Präsend gedankt.Neue Wanderwartin ist  Annette Schreiber.

Die Wegewarte Uli Kleinehr und Helmut Schreiber stellten sich nicht wieder zur Wahl. Neuer Wegewart  ist Jan Rehbein. Als weitere Wanderführer  wurden Uli Kleinehr und Helmut Schreiber gewählt.

Als Naturschutzwart stand Helmut Rehbein, als Wanderführer standen Michael Rademacher und Ralf Stecken zur Wiederwahl an. Wie zuvor gab es auch hier ein  einstimmiges Votum.

Webmaster Jörg Lenze wurde einstimmig wiedergewählt. Neue Kassenprüferin wird nach dem Ausscheiden von  Jochen Krautstein-  Susanne Rehbein.

Anschließend stellte Michael Korditzke letztmalig den Wanderbericht des Jahres 2019 vor: es fanden 43 optimal organisierte Veranstaltungen mit insgesamt 569 Teilnehmern statt. Die Junge Familie führte 9 Veranstaltungen im Jahr 2019 mit insgesamt 184 Teilnehmern durch. Zurückgelegt wurden bei diesen Events 6.019 Kilometer  zurück.

Zum 14. Mal in Folge wurde bei den Frauen Inge Schreiber Wanderin des Jahres. Mit 318 KM belegten Sie den ersten Platz. Die weiteren Plätze belegten mit 206 KM Bettina Schmidt, mit 172 KM Annette Schreiber,  mit 166 KM Maria Berkenkopf und mit 152 KM Gerlinde Stecken
Wanderer des Jahres wurde mit 315 KM Jan Rehbein. Auf den folgenden Plätzen landeten mit 308 KM Helmut Schreiber,  mit 235 KM Rainer Schmidt,  mit 196 KM Andreas Schreiber und  mit 178 KM Ralf Stecken

Auch die Nordic Walkerin und Nordic Walker des Jahres 2019 wurden ausgezeichnet, 49 Lauftreffs wurden durchgeführt und  2.958 Kilometer zurückgelegt.
Bei den Damen wurde Bettina Schmidt Walkerin des Jahres 2019. Bettina walkte bei 37 Teilnahmen insgesamt 294,5 km.
Die weiteren Plätze belegten:
2. mit 33 Teilnahmen und 266 km Annette Schreiber
3. Mit 30 Teilnahmen und 239,5 km        Silke Bette
4. Mit 25 Teilnahmen und 197,5 km        Claudia Seifert
5. Mit 20 Teilnahmen und 159,5 km        Iris Bürmann

Bei den Herren wurde Rainer Schmidt mit 47 Teilnahmen und 368,5 km Walker des Jahres 2019.
Die weiteren Plätze belegten:
2. Mit 38 Teilnahmen und 305,5 km        Andreas Schreiber
3. Mit 36 Teilnahmen und 282,5 km        Martin Bette
4. Mit 31 Teilnahmen und 246 km Martin Neuhaus
5. Mit 29 Teilnahmen und 233 km Michael Rademacher

Es folgte der Ausblick auf das Programm des Jahres 2020,  präsentiert von Rainer Schmidt.

Im sich anschließenden gemütlichen Teil gab es wieder einen launigen Fotorückblick auf die Höhepunkte des Wanderjahres 2019.

JHV

 

Pizzawanderung 2019

Zur traditionellen Pizzawanderung der jungen Familie des SGV Voßwinkel trafen sich am Samstag 35 Kinder und Eltern, um ein topographisches Pizzastück im Gelände von Voßwinkel zu erkunden und zu umrunden, die Strecke war rund 7km lang. Los ging es an der Kirche und von dort hintunter zum Fahrradweg in Richtung Neheim. Kurz vor dem Ohl wurde die Abkürzung durch die Wiese gewählt und die Runde nun Richtung Norden fortgesetzt - zum Voßwinkeler Bahnhof. Von hier ging es bei buntem Herbstwetter durch den Wald in Richtung Schloss. Die Kinder hatten so viel Spass am Wandern, dass die Runde noch bis zum Ende des Stocky erweitert wurde. An der Schnittfläche des topographischen Pizzastücks ging es nun direkt zurück in die Pizzeria, wo endlich eine echte Pizza serviert und genossen wurde.

Pizza1
Pizza2
Pizza3